Dienstag, 28. April 2015

Berndt Kobersteinpreis 2015

Pressemitteilung

Der Berndt Koberstein Preis für Zusammenleben und Solidarität geht 2015 zu gleichen Teilen an die Feministische Geschichtswerkstatt für das Projekt „Protagonistas“ und an das Forum Weingarten für das Projekt „Wohnverwandschaften plus“. Die Preisverleihung findet am 7. Mai um 19 Uhr 30 im „Weinschlösschen“ statt.

Der Berndt Koberstein Preis 2015 wird geteilt. Zum einen würdigt die Jury das Projekt „Protagonistas“, mit dem sich die Feministische Geschichtswerkstatt auf die Spurensuche von Frauen, vielfach Migrantinnen, die in ihrem Umfeld in hervorragender Weise sozial und kulturell gewirkt haben, der Öffentlichkeit aber weitgehend unbekannt geblieben sind.

Im Projekt „Wohnverwandschaften plus“ auf zwei Stockwerken eines sanierten Hochhauses in Weingarten Menschen ein, die ihr Zusammen-Wohnen als generationenübergreifendes Projekt gestalten, mit gegenseitiger nachbarschaftlicher Hilfe, mit gemeinsamen Unternehmungen etc. Wie gemalt für einen Preis für „Zusammenleben und Solidarität“.

Die Laudatio für die Feminstische Geschichtswerkstatt hält Frau Simone Thomas, Frauenbeauftragte der Stadt Freiburg, die für das Forum Weingarten Herr Dennis Voss, Leiter der Abteilung „Wohnen & Vermieten“ bei der Freiburger Stadtbau GmbH.

Die Preisverleihung des Berndt Koberstein Preises 2014 findet am Mittwoch, den 7. Mai um 19 Uhr 30 im "Weinschlösschen" (Wilhelmstr./Ecke Schnewlinstr.) statt, für die musikalische Umrahmung sorgt Hannah Schüly-Binder mit Begleitung.